Das Kleingedruckte

Allgemeine Geschäftsbedingungen Online-Druck

Für Bestellungen von Druckerzeugnissen bei der Wunschblatt GmbH gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

§ 1 Vertragspartner

Der Vertragspartner des Bestellers ist die

Wunschblatt GmbH
Vordere Oderstr. 18a
65468 Trebur

Die Wunschblatt GmbH kann zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses die Infrastruktur eines dritten Anbieters nutzen. Es werden nur solche Personendaten und sonstigen Daten an Dritte weitergegeben, die zur vollständigen Bearbeitung des Druckautrages erforderlich sind.

§ 2 Auftragsabwicklung

1. Über die Druckanfragefunktion auf der Internetseite Wunschblatt.de kann ein unverbindliches Druckangebot für den Druck von digitalen Druckdaten angefordert werden. Der Auftrag kommt erst zustande, wenn der Besteller das Druckangebot durch sein OK per Email freigibt.
2. Verbindlich für die Ausführung und Lieferung des Auftrages ist unsere Auftragsbestätigung.

§3 Preise und Versandbedingungen

1. Sofern nicht anders angegeben, enthalten die im Druckangebot genannten Preise die Mehrwertsteuer sowie Verpackung, Fracht und Porto innerhalb Deutschlands.
2. Der Besteller erhält nach dem Versand der Drucksachen eine Rechnung per Email zugestellt. Der Rechnungsbetrag ist binnen 8 Tagen ab Rechnungsdatum vom Besteller zu bezahlen. Bei Zahlungsverzug werden Mahnungen versendet. Die hierfür anfallenden Kosten sind vom Besteller zu tragen.

§ 4 Kein Widerrufsrecht und Rückgaberecht

Das Widerrufs- und Rückgaberecht gem. § 312 BGB bei Fernabsatzverträgen ist nach § 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB ausgeschlossen, da die Waren nach den Vorgaben des Bestellers individuell angefertigt werden.

§5 Beanstandungen

1. Mängel müssen unverzüglich, spätestens innerhalb einer Woche nach Empfang der Ware geltend gemacht und genau spezifiziert werden. Der Besteller ist verpflichtet, bei Beanstandungen der Wunschblatt GmbH aussagekräftiges Belegmaterial zur Verfügung zu stellen. Kommt er dieser Verpflichtung nicht nach, ist die Wunschblatt GmbH von der Gewährleistung freigestellt.
2. Geringe Farbabweichungen zwischen der Vorschau am Bildschirm und den tatsächlichen Druckerzeugnissen sind technisch bedingt und stellen keinen Mangel dar.

§6 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung und Erfüllung aller Forderungen bleibt die gelieferte Ware Eigentum der Wunschblatt GmbH. Der Besteller darf die erhaltene Ware bis zur vollständigen Bezahlung nicht verpfänden oder weiter verkaufen.

§7 Haftung

Bei einer nicht vorsätzlichen und nicht grob fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch die Wunschblatt GmbH ist die Haftung auf typische, voraussehbare Schäden begrenzt. Dies gilt auch für die Haftung auf Verzug, Unmöglichkeit, Verschulden bei Vertragsschluss, positiver Vertragsverletzung, schuldhafter Verletzung von Gewährleistungspflichten und unerlaubter Handlung. Der Haftungsausschluss gilt nicht, soweit sich die Haftung aus dem Produkthaftungsgesetz ergibt oder es sich um eine Haftung für das Fehlen zugesicherter Eigenschaften handelt.

§8 Urheberrechte, Strafrecht

1. Der Besteller ist allein für die Inhalte seiner Druckdaten verantwortlich. Er hat sicherzustellen, dass er an allen Druckdaten die erforderlichen Urheber-, Marken- oder sonstigen Rechte besitzt. Hat der Nutzer Verletzungen von Rechten Dritter zu vertreten, stellt er die Wunschblatt GmbH von allen Forderungen und Ansprüchen frei, die aufgrund einer dem erteilten Auftrag entsprechenden Bearbeitung, Vervielfältigung und Nutzung der übertragenen Druckdaten geltend gemacht werden könnten.
2. Der Besteller sichert zu, dass die Inhalte der übertragenen Druckdaten nicht gegen geltende Rechts- und Verbotsnormen verstoßen.

§9 Schlussbestimmungen

1. Ist oder wird eine Bestimmung in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.
2. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
3. Soweit rechtlich zulässig, ist der Gerichtsstand und Erfüllungsort Darmstadt.

';