Das Kleingedruckte

Widerrufsrecht

Für die Nutzung digitaler Inhalte sowie der Erzeugung individueller Druckdachen gilt nicht das erweiterte Widerrufs- und Rückgaberecht nach §§ 312 b-f BGB. Falls du einen Auftrag stornieren möchtest, sprich bitte die Details kurz mit uns ab. Gerne unterbreiten wir dir dann einen Lösungsvorschlag.

Auszug aus unseren AGB zur Druckvorlagenerstellung

1. Der Nutzer kann die Registrierung für die kostenpflichtigen Inhalte innerhalb von zwei (2) Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. per Brief, Fax oder E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach der Freischaltung des Zugangs durch Wunschblatt, frühestens jedoch mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

2. Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht des Nutzers erlischt gemäß § 312d Abs. 3 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) bereits vor Ablauf der zweiwöchigen Widerrufsfrist gemäß Ziffer 7.1, wenn Wunschblatt auf ausdrückliche Zustimmung des Nutzers mit der Ausführung einer Dienstleistungen begonnen oder der Nutzer diese selbst veranlasst hat. Dies ist spätestens in dem Zeitpunkt der Fall, in dem der Nutzer mit dem Download von Premium-Inhalten beginnt.

Auszug aus unseren AGB für die Bestellungen von Druckerzeugnissen

Das Widerrufs- und Rückgaberecht gem. § 312 BGB bei Fernabsatzverträgen ist nach § 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB ausgeschlossen, da die Waren nach den Vorgaben des Bestellers individuell angefertigt werden.

';